Herbst 2020

Donnerstag 17.9
Würzburg


Ich sehe uns in der Altstadt flanieren, auf der alten Main Brücke mit einem Gläschen Wein stehen und ….
es ist in diesem Jahr aber nicht so.
In Würzburg auf der Mainwiese und Brücke herrscht Alkohol Verbot. Gaststätten ist die Bewirtung nur bis 22:00 Uhr gestattet.
Wir machen das Beste daraus. Ein perfekter Ausgangspunkt ist mit dem Parkplatz der Festung Marienberg gefunden. Mit toller Aussicht und fußläufig, hinab zur Altstadt…

…die leer und wie ausgestorben wirkt.

Festung Marienberg

Freitag 18.9
Vohburg an der Donau


Parkwiese mit Abfalltonne und Dixiehäuser
Camping und Zelten für einen Tag erlaubt.

Samstag 19.9
Kloster Ettal


Auf dem Parkplatz 5
Hinter dem Kloster
Bei viel Kuhglockengeläut
Tagesticket 3 €

Wir haben direkt neben dem Kloster, im Biergarten des Restaurant Ludwig der Bayer Bräustüberl, vorzüglich gespeist.

Sonntag den 20.9
Südtirol


Parkplatz Vals
Von hier beginnen mehrere Wanderungen.

Wir sind den Milchweg gelaufen. Der geht immer am Bach entlang, ist bewaldet und führt direkt hinauf zur Fane Alm.

Montag den 21.9
Nochmals Parkplatz Fane Alm


Wir fahren mit dem Shuttle Bus, 2,50€ pro Person Hund frei, hoch zur Alm.
Von dort beginnen wir eine Wanderung zur Brixen Hütte.

Bei einer gemütlichen Jause, stoßen am Nachmittag unsere Kinder Eike, Danae, Sören und Ellen zu uns. Die zuvor auf eine große Wanderung, auch einen Klettersteig bewältigt haben.

Am Abend sitzen wir noch lange am Lagerfeuer zusammen.

bsh

Dienstag den 22.9

Nach dem Frühstück besprechen wir noch kurz die Strecke. Der Einstieg in die Mdmot Adventure Tour 1a Beginnt bei Brixen ist 70 km lang und komplett geteert.
Würzjoch 1987 m. und Passo furcia 1789 m.

Abstecher Praxer Wildsee

Ein landschaftlich toller Wanderweg rund um. Bei den man sich gerne Zeit nehmen sollte um die Natur auf sich wirken zu lassen.

Camping Platz Toblacher See

Drei Autos
Sechs Personen
Ein Hund
Eine Nacht 120,- €
Duschen sehr sauber
Frisches Brot

Mittwoch den 23.9
Das Wetter ist regnerisch und die Berge im Nebel verhüllt.


Bei Schluderbach verlassen wir die Etappe 1b und fahren Richtung Cortina d Ampezzo. Immer weiter dem Fluß entlang bis Longarone überqueren die Piave und über den
Passo s oswaldo 827 m.


Wir biegen vor einer Brücke zum Flussbett des Torrente Carina hinab. Wollen mit unseren 4 x 4 Fahrzeugen auf den Steinen hin und her, warlos queren.


Oh..je
Dass der Untergrund direkt am Flusslauf zu locker ist. Zu spät war genommen. Der Cherokee sitzen schon fest.

Klaus lässt sogleich die Luft aus den Reifen unseres Nissans. Schraubt die Sandbleche ab und packt das Abschleppseil raus.


Wir entfernen größere Steine aus der Fahrspur und platzieren mittlere Steingrößen hinter dem Indianer. Die Böschung so weit wie möglich begradigt.
Aber die Wartezeit lässt uns alle die Luft angehalten. Doch dann kann die Rettung beginnen.

Jaa… Geschafft. Nach kurzer Inspektion. Alles Okay.

Stellplatz
Am Lago die Barcis


Arena Sosta Camper
Grillplätze
Wasser
Strom
Entsorgung
direkt am See
Toilette ca. 100 m. entfernt
18,00 €

Zum Abschluss des Tages noch ein Eierlikörschen.

Donnerstag den 24.9
In den Bergen wird es nun schon sehr frisch. Unsere Wetter App meldet Dauerregen, Gewitter und Hagel.
Wir suchen den Einstieg der 3 a. Leider können wir diesen wegen Bauarbeiten nicht beginnen.

bsh

Fahren komplett um den Berg herum bis zu den Grotten del Caglieron um danach am Lago die Santa Croce in Tour 3 b einzusteigen.
Und die haben Mal so richtig Spaß gemacht.

50 Prozent Schotter
1 bis 1,5 Spurbreite
Engen Keren
hoch/runter
durch Wald und vorbei an Wiesen.

Danach folgt 3 c
Bei Campedei links…oh je Keren über Keren die in handgehauenen fünf Tunnels haben eine Höhenbegrenzung.
Team Bruno Eike und Danae
Team Cherokee Sören und Ellen
können passieren.
Wir mit unserem Bimobil müssen umkehren.

Es wird spät und schon dunkel.
Die Kinder übernachten auf dem Campingplatz
visnadello di Spresiano, 25 Via Isonzo

Wir auf dem kostenlosen Stellplatz
Segusino ,2 Via Chipilo
Ortsrand Strom und Entsorgung.

Freitag den 25.9
Camping Marina di Venezia
Das Meer warm
Sehr windig
Tosende Wellen.

Samstag den 26.9
Venedig
Markusplatz mit Dom deren Besichtigung nicht möglich war.


Piazza, Pizzeria, Rialto Brücke, Kanäle und Shoppen.

Das typische Touristen Programm. Gehört einfach zu Venedig. Das gerade wegen Corona, nicht so überfüllt ist wie üblich.

bsh

Camping Marina di Venezia
Zwei Übernachtungen
Zwei Personen
Ein Hund
56,40 €

Sonntag den 27.9
Sören und Ellen wollen noch ein bisschen am Meer verweilen. Uns treibt es zurück in die Berge.

Fahren Richtung Schio. Der Einstieg in die Tour 5a befindet sich in Cogollo del Cengio. Doch weit kommen wir nicht. Unser Hunger meldet sich. Wir haben gelesen das der Ort Posina bekannt für seine Gnocchis sei. Finden einen schicken Parkplatz, direkt im Ort. Kein Womo Verbotsschild. Der Blick hinauf zum Ortskern und rundherum auf die Berge ist malerisch.


Wir kehren in die Trattoria all Alpino ein.

Nach so vielen Italien Erfahrung haben wir dies erst nachschlagen müssen.

Mit einer Trattoria bezeichnet man eine Art Speiselokal, das familiär und traditionellen Küche anbietet.
Kurz Hausmannskost. Speisekarte gibt’s nicht und es wird gegessen was auf den Tisch kommt.
Es war super lecker.

Montag der 28.9
Die Berge sind bedeckt. Die Sonne findet kein Weg durch die Wolkendecke.
Wir verabschieden uns von Eike und Danae. Die heute eine Wanderung machen wollen.


Wir fahren etwas zurück zur Tour 4c.
Der Einstieg bei Asigo ist schnell gefunden.

Es geht geschottet durch den Wald, vorbei an einigen Grill und Picknick Plätzen. Die mit einem Übernachtungsverbot für die gesamte Region beschildert sind. Es folgt ein Bunker und ein Friedhof aus dem erst Weltkrieg.


Am Rifugio Granezza wird mit einem Schild ausdrücklich auf ein Wohnmobil Parkplatz hingewiesen.

Nun folgen Almen mit Kühen und Mega Aussicht.
Abwehrts geraten wir dann noch in eine Umleitung, die uns eine Tunneldurchfahrt beschert.


Zurück auf der Tour fahren wir noch zum Passo Xomo.

Und weiter ein Stich zum Parkplatz an dem unserer morgige Wanderung beginnt.

Parkplatz Gebühr
6 Euro für 24 Std.
Automat akzeptiert nur 1 und 2 Euromünzen.
Mülleimer

Wir sammeln schnell noch etwas Holz und grillen Hamburger.

Dienstag den 29.9
Strada 52 Galeriea
Wir schmieren Brote. Packen unsere Rucksäcke mit ausreichend Wasser und warmer Kleidung.

Die Wanderung geht durch 52 Tunnels die im ersten Weltkrieg in die Felsen gehauen und mit Flackgeschützen zur Verteidigung bestückt wurden. Unbedingt sollte man eine Taschenlampe mitnehmen.

Wir haben vier Stunden gebraucht um beim letzten Tunnel einzutreffen. Der Weg war anstrengend und ging immer Bergauf. Zurück geht es über eine geschotterte Straße mit vielen Serbentinen Bergab. Auch ca. 3 Stunden. Nicht anstrengend, dafür aber auch nicht sehr Gelenkfreudig.

Da der Wanderparkplatz zum schlafen perfekt war, verbringen wir nochmals eine Nacht hier.

Mittwoch den 30.9
Wir steigen wieder auf die Mdmot Etappe 5a nach dem Colle di xomo ein.

Bei Marana finden wir einen Brunnen bei dem wir unser Frischwasser auffüllen. Vorbei an einer Marien Grotte. Vorbei an einem Fischwagen. Stopp. Wir wenden sogleich und unser Abendessen ist gesichert.

Treffen Sören und Ellen bei Camposilvano.
Fahren nun gemeinsam die Etappe 5c.

Passo Fittanze

Der Pulpo muss im Weißwein schwimmen. Wird mit grob gehackten Zwiebeln und Knoblauch für 90 Minuten gekocht. Danach noch kurz gegrillt und mit einer leckeren scharfen Soße serviert…


Ellen war sich noch nicht sicher ob sie das Ungetier essen will.
Aber danach waren wir uns einig, dass von uns noch niemand einen leckereren und zarteren Tintenfisch gegessen hat.

bsh
bsh

Wohnmobil Stellplatz

Sabbionara, Via Pozza
Winzer
Dusche und WC einfach
Strom
Entsorgung
Hunde an Kette und im Zwinger
15 €

Donnerstag den 1.10

Frühstück mit Blick auf den Lago di Caldonazzo
Passo Bocron


Von hier kann man einen schöne Wanderung über die Almwiesen beginnen.
Wir bewegen heute unseren Hund nur ein wenig.
Es ist frisch und ein Tässchen Cappuccino verlockender.
Leider ist die Straße vom Pass aus abwehrts gesperrt und wir müssen den Weg wieder zurück fahren.

Treffen uns mit Sören und Ellen in Castelrotto via panider 44

Stellplatz direkt auf dem Bauernhof
Die Wirtin ist super freundlich.
Toilette
Wasser
10 Euro

Am Morgen wird der Regen immer mehr.

Die Kinder träumen von Wellness und Sauna und starten sehr früh.

Mittlerweile ist Tirol zum Risiko Gebiet, wegen hohen Corona Fallzahlen.
Aus diesem Grund führt unser Weg über die Schweiz.

Freitag den 2.10
Foum Pass 2149 m. , Flüelapass 2383 m. und Gebirge das von Davos im Schnee.

Lichtenstein

Mit dem Fürstentum Lichtenstein erhält unser Hinterteil einen weiteren bereisten Länderaufkleber.

Das Schloss Vaduz ist die private Residenz der Fürstenfamilie und kann nicht besichtigt werden


Parkplatz Rheinstadion
Kostenpflichtig von 7 bis 17 h
Entsorgung Grauwasser
Müll
Toilette
Nachts und Samstag und Sonntag frei.
Wir flanieren durch die ansprechenden Innenstadt.


Alte Holz Brücke über den Alpen Rhein. Die Vaduz/Lichtenstein und Sevelen/Schweiz seid 1901 verbindet ist 135 m. lang. Sie ist die letzte noch erhaltende Holzbrücke.


Starker Wind ist aufgekommen. Der rüttelt die ganze Nacht stark an unserem Wohnmobil, daß uns heute in den Schlaf schaukelt.
Gegen morgen ist nun auch noch starker Regen dazu gekommen. Wir wämen das Wohnmobil, genießen unseren Luxus und frühstücken drinnen.

Samstag den 3.10
Konstanz Bodensee


Die Sonne lässt sich tatsächlich zu einem Stelldichein blicken.
Wollen auf der Insel Mainau ein bisschen spazieren gehen.
Fünf Euro Parkgebühr. Okay kann man machen.
Dann wollen die doch tatsächlich 22 Euro pro Person Eintritt. Ich war platt, hab gar nicht mehr gefragt ob der Hund frei ist oder überhaupt mit darf.

Also gehen wir ein bisschen außen herum, mit Blick zum Bodensee.
Auf den Wegen kamen uns ständig Querdenker entgegen. Wir erfahren das hier heute und um den Bodensee eine Demo stattfindet.
Wir flüchten.

… finden einen kleinen liebenswerten Camping Platz mit Blick auf den Bodensee. Können hier die Sonne und die Ruhe genießen.
Brändle Köhne Nussdorf bei Überlingen
Dusche und WC sehr sauber
32,40 € für Camper zwei Personen und Hund
Dusche 0,50 € für drei Minuten

Sonntag 3.10
Fast sind wir zu Hause. Doch da liegt eine vielversprechende Altstadt direkt auf unserem Weg.

Bisigheim


Im Netz kann man sich über einige Gebäuden und Sehenswürdigkeiten der Stadt mit dem Handy / Audio informieren.
Auf den Marktplatz, im Restaurant mit Biergarten, haben wir uns dann für über 50 € hungrig gegessen. Es war super lecker, doch nur eine Vorspeise für zwei Personen.
Zum Glück hat unsere Kombüse noch was für uns bereit gehalten.


Wohnmobil Stellplatz
Entsorgung
Mülleimer
Ticket bis 15:00 h des nächsten Tages
7,50€
Nahe der sehenswerten Altstadt und
Lidl und Co

Montag den 5.10
Bald sind wir zu Hause.

❤️

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.