Griechenland 2016

Der Peloponnes war unsere diesjährige Herausforderung.

Mi 04.05.2016
Start 19.30 Uhr

Wir kamen bis ins Elsas. Kurz vor Basel übernachteten wir in Kembs. Standen nicht weit vom kleinem ruhigem Hafen direkt am schönen Canal de Huningue. ###

Griechenland 2016 (2)

Do 05.
Gut ausgeschlafen fuhren wir durch die Schweiz. Am Gotthard Tunnel hatten wir wegen hohem Verkehrsaufkommen, zwei Stunden Verzögerung. Weiter bis Farno. Übernachten für 5 Euro Gebühr auf einem Parkplatz am Meer.

Fr 06.
Fähre Superfast Ancona 13.30 Uhr gehts los.

Griechenland 2016 (2-2)

Auf der Fähre erfahren wir das dies die letzte sei. Es wird ab Sa gestreikt. Für 4 Tage. Ob wir in Igomenitza rausgeschmissen werden?

Griechenland 2016 (2-3)

Griechenland 2016 (8)

WP_20160507_008

Sa 07.
Wir durften  weiter fahren, nach Patras. 👍😊 Jetzt hoffen wir, dass die Tankstellen nicht streiken. Haben nur für 100 km Diesel im Tank!
Also sind wir nach der Ankunft gleich zum tanken gefahren. Es kann los gehen. Vollgetankt geht es in die Berge… Serpentine hoch.

Griechenland 2016 (12)

Was sprudelt da so frisch aus der Quelle. Hab das kühle Nass sofort getestet und für sehr gut befunden. Also erst mal die Wassertanks füllen. Oben angekommen wollten wir wandern. Damit Berry bewegt wird. Aber leider hängt hier eine schlecht Wetter Front.

Griechenland 2016 (14)
Griechenland 2016 (16)
Griechenland 2016 (23)
Griechenland 2016 (25)

Also wieder Serpentine runter. Sitzen nun am Golf von Korinth bei einem Glas 🍷 Roten und stoßen auf unseren Urlaub an.
Womo Platz 02 am Golf von Korinth abseits ruhig direkt am Strand ###

Griechenland 2016 (36)
Griechenland 2016 (36-2)

Griechenland 2016 (36-3)

So 08.
9.30 Uhr sonnig 20 o ☀ ruhige See
Wir fahren wieder in die Berge besichtigen das Kloster Mega Spileo auf 950 m Höhe mit Blick in den Anfang der Vouraikos Schlucht.

Griechenland 2016 (42)
Griechenland 2016 (48)
Griechenland 2016 (39)

Danach geht es nach Planitero mit der großen Aroanios Quelle und seinen guten Fischrestaurants. Wo man sehr gute gegrillte und geräucherte Forellen essen kann.

Griechenland 2016 (56-0)

Griechenland 2016 (56-1)
Griechenland 2016 (59)

Griechenland 2016 (63)
Wir entscheiden uns noch etwas oberhalb der Quelle die verbleibenden Sonnenstunden zu genießen und auf einem schönen Wiesenplatz zu übernachten.

Griechenland 2016 (75)
Griechenland 2016 (76)
Griechenland 2016 (77)

Womo Platz 208

Mo 09.
10.30 Uhr 21 o ☀

Griechenland 2016 (81)
Griechenland 2016 (82)

Wir starten nach dem Frühstück. Fuhren durch die blühende und duftende Natur.

Griechenland 2016 (86)
Griechenland 2016 (87)

Heute wollten wir am Stymphalischen See eine kleine Wanderung machen aber der See war bis auf letzte Reste ausgetrocknet so fuhren wir weiter nach Korinthos. Kurz vor Korinthos machten wir einen kleinen Kaffestop am Strand. Die Zufahrt und der Platz waren stark vermüllt.
Womo Platz 16 ##

Griechenland 2016 (95)

Wir sahen kein einziges Schiff zum Kanal fahren wahrscheinlich streiken die Kanalschleuser.
Nach dem Moni einen toten etwas verwes…. Hund entdeckt hatte, fuhren wir noch weiter nach Korfos. Altkorinthos und den Kanal ließen wir aus, da wir dies 2000 auf unserem ersten Grichenlandurlaub schon gesehen hatten und das mit durchfahrenden Schiffen.
Wir fanden in Korfos auch einen wunderschönen schattigen Stellplatz.
Womo Platz 21 #####

Griechenland 2016 (101-1)
Griechenland 2016 (101-2)
Griechenland 2016 (103)

Di 10.

Heute wollen wir unsere erste Offroad Tour G29 aus dem MDMOT Buch fahren.
Im Buch beschrieben als Leckerli Untergrund variiert von eben & gekiest zu ausgewaschen & kernig.
Länge 23 km Höhe von 200m auf 820m und wieder auf 200m

Griechenland 2016 (128)

Griechenland 2016 (129)

Griechenland 2016 (129-1)

Zwischenstopp an der Felsenkapelle, die durch einen kurzen steilen Weg zu Fuß gut erreichbar ist.

Griechenland 2016 (129-2)
Griechenland 2016 (129-3)
Griechenland 2016 (129-4)

Es war auch die erste größere für unseren Navara die er mit Bravur meistertet.
Steile Serpentinen mit starken Kehren hoch und runter, Eingeschalteter Untersetzung mit Allrad alles ok.

Griechenland 2016 (133)

Griechenland 2016 (136)
Griechenland 2016 (137)
Griechenland 2016 (139)
Griechenland 2016 (138)
Griechenland 2016 (131)
Griechenland 2016 (140)
Griechenland 2016 (145)
Griechenland 2016 (130)
Griechenland 2016 (147-2)

Griechenland 2016 (148-2)

Nach dieser sehr schöne Abwechslungsreichen Tour fuhren wir zum essen nach Archea Epidauros und es gab wiedereinmal Fisch 🎣  gegrillte Scampi und Tintenfischarme.

Griechenland 2016 (152)

Griechenland 2016 (153)
Griechenland 2016 (156)
Griechenland 2016 (157)
Griechenland 2016 (157-2)
Sehr zu empfehlen.

Wir suchten schon mal im Navi auf Satelitenansicht und fanden einen nicht weit entfernten Platz am Meer zu dem eine offroad Piste führte, Navi auf starten und los gings.

Griechenland 2016 (157-3)
Griechenland 2016 (157-4)
Griechenland 2016 (157-5)

Am Strand angekommen trauten wir unseren Augen nicht das war der Traumstellplatz.

Griechenland 2016 (174)

Griechenland 2016 (179)

Griechenland 2016 (182)
Griechenland 2016 (183)
Griechenland 2016 (187)

Mi 11.
Einstimmiger Beschluss hier bleiben wir noch einen Tag.

Griechenland 2016 (191)

Griechenland 2016 (192)
Griechenland 2016 (192-2)
Griechenland 2016 (194)
Griechenland 2016 (197)
Griechenland 2016 (198)
Griechenland 2016 (204)

Griechenland 2016 (211)
Griechenland 2016 (212)

Do 12.

Wir starten von unserem Traumplatz. Fahren durch den Olivenhain, zurück zur Hauptstraße und nach Palea Epidavros zum einkaufen.

Griechenland 2016 (214)

Danach fuhren wir zur Besichtigung des 14 km entfernten antiken Theaters von Epidauros aus dem 4. Jahrh. v. Chr. in dem heute noch die Epidauros-Festspiele stattfinden. Auf den 55 Sitzreihen finden 15000 Zuschauer Platz.

Griechenland 2016 (231)

Griechenland 2016 (230)
Griechenland 2016 (233)
Griechenland 2016 (221)

Und weiter geht die Fahrt.

Griechenland 2016 (233-1)

Der Zweite Teil unseres Tages bestand wieder einmal aus einer Offroad-Tour
MDMOT G28 Meerblick Länge 21 km

Wir fuhren sie, entgegengesetzt der Beschreibung.
Nach dem der Einstiegspunkt gefunden war lies uns der Anblick zurückschrecken, also verschaffte ich mir erst mal zu Fuss einen Überblick.

Griechenland 2016 (234-1)

Für machbar gefunden konnten wir starten und es ging wieder bis auf 800 Höhenmeter.

Griechenland 2016 (236)

Griechenland 2016 (237)

Griechenland 2016 (239)

Griechenland 2016 (240)
Oben bei den Windrädern mit Meerblick angekommen beschlossen wir unsere Mittagspause einzulegen.
Unter den rotierenden Geräuschen der Rotoren genossen wir frisches Brot 🍞 Schafskäse Tomaten und Zwiebeln.

Griechenland 2016 (243)
Griechenland 2016 (245)
Griechenland 2016 (246)

Bei leichterer Abfahrt ging es Serbentinenmäßig wieder bis auf Meereshöhe runter.

Griechenland 2016 (248-3)

Wir fuhren noch auf den Womo Stellplatz 27 mit Blick auf die Halbinsel Methanon und Genossen bei einem Glas 🍷 Wein den Abend.

Griechenland 2016 (251)

Fr 13.

Nach dem Frühstück fuhren wir auf die Halbinsel Methanon um eine Wanderung zum Volcano, einen der insgesamt 30 erloschenen Vulkane auf Methanon zu unternehmen.
Auf dem Weg zu dem sehr kleinen Wanderparkplatz fuhren wir noch durch das schöne Dorf Vathy. Dies Restaurant sah für uns sehr einladend aus. Zu einem passendem Zeitpunkt vorbeigefahren und wir wären eingekehrt.

Griechenland 2016 (251-2)

Weiter durch das Dörfchen Kaimeni Chora, das aus Lavasteinen gebaut ist. Und wieder ein sehr ansprechendes Lokal, aber wir wollen wandern.

Griechenland 2016 (251-3)
Am Parkplatz beginnt der sehr schöne, morgens noch schattige, zwischen den Lavasteinen bis hoch zu einer großen Höhle führender Wanderweg danach über die Felsbrocken bis zum Kraterrand. Alles erinnert uns ein wenig an unsere Islandreise.

Griechenland 2016 (252)
Griechenland 2016 (256)
Griechenland 2016 (261)

Griechenland 2016 (257)

Griechenland 2016 (264)
Griechenland 2016 (268)
Griechenland 2016 (270)

Weiter mit einem Abstecher nach Trizina und einer teilweise sehr engen und ausgewaschenen aber kurzer Offroad Piste fuhren wir hoch bis kurz vor die über eine 20 m tiefe Klamm führende 5 m langen Teufelsbrücke.
Wer möchte kann hier auch schön an der Klamm weiterlaufen.

Griechenland 2016 (272)
Griechenland 2016 (278)

Griechenland 2016 (280)

Griechenland 2016 (282)
Griechenland 2016 (284)

In Galatas mit sehr schönem Blick auf die Insel Poros,

Griechenland 2016 (287)

kauften wir noch etwas für den  Abendlichen Grill, den wir auf dem nächsten Stellplatz Agios Athanasios anzündeten.

Griechenland 2016 (290)
Griechenland 2016 (297)
Griechenland 2016 (300)

Griechenland 2016 (301)
Griechenland 2016 (303)
Griechenland 2016 (308)

Sa  14.

Heute ging es über Hydra, Ermioni und Portoheli zu der Franchthi-Höhle

Griechenland 2016 (318)
Griechenland 2016 (319)

Griechenland 2016 (322)
Griechenland 2016 (323)

Griechenland 2016 (327)
Griechenland 2016 (329)

Am Strandwanderparkplatz angekommen, erfrischten wir uns zuerst im Meer.

Griechenland 2016 (332)

Griechenland 2016 (334)

Danach ging es, auf dem kurzen am Wasser entlangführenden Pfad, zur Höhle.
In der riesigen die schon vor 32000 Jahren besiedelt war, wurde auch das Skelett eines 25 Jahre alten Mannes der vor 10000 Jahren gelebt hat gefunden.

Griechenland 2016 (337)
Griechenland 2016 (338)
Griechenland 2016 (339)

Griechenland 2016 (340)
Griechenland 2016 (341)
Griechenland 2016 (342)

Da in unserem Wanderführer im gegenüberliegenden Fischerdorf Kilada auf gute Fischtavernen hingewiesen wurde. Entschlossen wir, dort zu Essen.

Griechenland 2016 (344)
Griechenland 2016 (347)

Griechenland 2016 (350)
Es gab Fisch frittiert, das uns irritiert.
Nach sehr gutem Essen entschlossen wir am Hafen zu übernachten.

Griechenland 2016 (351)

Griechenland 2016 (352)
Griechenland 2016 (355)

Wir schauten noch durch das Alkofenfenster den schwankenden Schiffen und dem Treiben an der Hafenpromenade zu und schliefen zufrieden ein.

So 15.5 Es ist Pfingstsonntag.

Griechenland 2016 (357)

Der Bäcker öffnet erst um 9.
Wir warten auf das frische Brot 🍞 und fuhren Richtung Wanderparkplatz der Höhle zurück. Biegen kurz davor rechts ab, zu einem im Pinienhain stehendem Kapellchen.  Bei der wir, mit schönster Aussicht auf das Meer, frühstückten.

Griechenland 2016 (361)
Griechenland 2016 (364)

Jetzt stand die Besichtigung der Dolinen von Didym auf dem Programm.
Die beiden Dolinen mit je 150 m Durchmesser gehören zu den Größten weltweit.

Griechenland 2016 (368)

Die kurze Wanderung geht durch einen Stollen ins Innere der ersten Doline.

Griechenland 2016 (369)
Griechenland 2016 (371)

Ein Rundweg führt an den Felswänden und an den beiden gegenüberliegenden gebauten Kapellchen vorbei, wieder nach draußen.

Griechenland 2016 (380)

Griechenland 2016 (372)
Griechenland 2016 (374)

Die Fahrt geht weiter. Wir kauften beim Bauer am Straßenrand Obst und Gemüse ein. Versorgten uns am Brunnen mit Frischwasser.

Griechenland 2016 (388)

Nun ging es in die Didimo-Berge um unsere 3. größere Offroad Tour zu fahren.
MDMOT  G31 Bergkloster
Höhe 80m-400m-160m Länge ca. 17 km
Es war auf  dieser Reise bis jetzt die schönste und auch aussichtsreichste aber anspruchsvolle Tour.

Griechenland 2016 (391)

Am Anfang ging es kurvig teilweise eng,  wir konnte auch wieder die Machete zum Einsatz bringen.

Griechenland 2016 (395)
Griechenland 2016 (397)

Im unteren Teil führt der Weg einer Schlucht entlang. Zu einem ausgetrocknetem Flussbett.

Griechenland 2016 (398)

Dann über mehrere Kehren hoch bis zu dem uraltem Kloster Aygou Dimitrios.

Griechenland 2016 (402)

Griechenland 2016 (403)
Von hier bot sich uns eine fantastische Aussicht in die Schlucht und die Bergwelt.

Griechenland 2016 (409)
Griechenland 2016 (411)
Griechenland 2016 (414)
Griechenland 2016 (416)

Griechenland 2016 (427)

Griechenland 2016 (428)

Griechenland 2016 (429)
Griechenland 2016 (431)

Nach dem wir dieses genossen haben ging es weiterhin mit super Aussicht am Hang entlang nach unten.

Kurz vor dem Ende der Tour führt nach rechts eine sehr ausgewaschene teils steile Piste zu einer tollen einsamen Strandbucht die wir auch sofort in Angriff nahmen.

Griechenland 2016 (432)

Griechenland 2016 (435)
Griechenland 2016 (438)

Griechenland 2016 (436)

Griechenland 2016 (439-1)
Wir hatten unsere zweite Traumbucht gefunden und sofort unser Lager für die Nacht aufgeschlagen.

Griechenland 2016 (448)

Mo 16.

Wieder einstimmig, beschlossen wir hier noch einen Tag auszuspannen. Moni sah am Morgen auf dem Wasser einen Taucher und wunderte sich das er keine Tauchboje mit sich führte.
Dann erkannten wir, dies war kein Taucher. Es handelte sich um mehrere Delfingruppen. Bei einer zählten wir 5 Tiere, die von uns aus in ca. 100 m Entfernung, ihre teilweise akrobatische Kunststücke zeigten.

Sie kamen mehrmals an diesem Tag vorbei. Ob es an entflohenen Fischen aus den beiden Fischzuchten der Nachbarbuchten liegt, die bei den Delfinen auf der Speisekarte standen, können wir nicht sagen.

Griechenland 2016 (441)
Griechenland 2016 (451)
Griechenland 2016 (468)
Griechenland 2016 (471)
Griechenland 2016 (483)
Griechenland 2016 (480)
Griechenland 2016 (489)
Griechenland 2016 (491)

Griechenland 2016 (493)

Griechenland 2016 (496)

Di 17.

Nach dem uns am Morgen die Delfine begrüßt und wir gefrühstückt hatten,  ging es wieder zurück auf die  MDMOT Tour. Die dann nach ca. einem km endete.

Nun mussten wir die gleiche Runde, an den Dolinen vorbei, beim Bauer noch mal frische Eier kaufen, wieder Wasser nachfüllen, die wir vor 2 Tagen schon mal gefahren sind, zurück bis zum Einstiegspunkt.
Dann ging es weiter, der Küste entlang bis Nafplio. Da stand noch kurz die Besichtigung der wirklich riesigen Festungsanlage Palamidi auf dem Programm.

Griechenland 2016 (513)

Griechenland 2016 (515)

Griechenland 2016 (521)
Griechenland 2016 (522)

Griechenland 2016 (526)
Da es schon spät war und wir nicht auf dem großen Parkplatz, auf dem auch Wohnmobile zum übernachten standen. Solche und auch große Wohnmobilplätze meiden wir, wegen der erhöhten Einbruchgefahr prinzipiell. Fuhren wir weiter zum nahegelegenem Nea Kios. Um dort in einer nicht gerade günstigen, aber dafür sehr guten Fischtaverne, den frischesten Fisch zu essen. Das Womo stand in Sichtweite, über eine schmale Brücke zu erreichenden Parkplatz, gegenüber dem kleinen Fischerhafen. Auf dem wir dann auch übernachteten.

Griechenland 2016 (534)
Griechenland 2016 (536)

Griechenland 2016 (535)

Griechenland 2016 (526-2)

Mi 18.

Schon früh am Morgen, es ist noch Nacht, werden wir wieder einmal von den auslaufenden, in unterschiedlichsten Tönen tuckernde Fischerbooten, kurz geweckt. Aber das ist ja gerade das schöne wenn man am Hafen steht.
Wir schliefen noch ein paar Stunden.

Griechenland 2016 (542)

Fuhren zurück nach Nafplio. Sie zählt zu einer der schönsten Städte Griechenlands. Wir stellten uns auf den nicht so großen, im Rother Wanderführer beschriebenen, Wanderparkplatz. Der auch für uns, als Übernachtungsplatz geeignet gewesen wäre.

Griechenland 2016 (542-2)
Nach dem wir den wirklich sehr schönen Wanderweg links mit super Aussicht bis kurz vor den Hausstrand  von Nafplio die Karathona Bucht  und wieder zurück weiter bis zur Altstadt gelaufen sind.

Griechenland 2016 (552)
Griechenland 2016 (563)
Griechenland 2016 (558)
Griechenland 2016 (564)
Griechenland 2016 (574)
Griechenland 2016 (574-2)
Griechenland 2016 (574-3)
Griechenland 2016 (574-4)

Ging es jetzt noch durch die blumengeschmückten engen Gassen.

Griechenland 2016 (577)
Griechenland 2016 (580)

Griechenland 2016 (577-1)
Griechenland 2016 (593)
Griechenland 2016 (594)
Griechenland 2016 (595)

Schön, aber vor erst genug Trubel. Daher beschlossen wir, die Besichtigungen in Argos und und Mykene auf eine sicher noch folgende Reise zu verschieben. Fuhren über Korintos Richtung Patras bis zum schönen Badeplatz in Diakofto.

Am Bahnhof erkundigten wir uns über die morgigen Abfahrtszeiten und es wäre nicht nötig gewesen uns ein Empfang mit Live Musik und Presse zu bereiten.

Griechenland 2016 (605)
Griechenland 2016 (607)
Griechenland 2016 (609)

Griechenland 2016 (615)

Griechenland 2016 (614)
Griechenland 2016 (617)
Griechenland 2016 (621)

Griechenland 2016 (619)
Nach abendlichem Grillen und einer Flasche Rose Wein 🍇 ging es in die Koje.

Do 19.

Griechenland 2016 (625)

Heute zog es uns zu einer Wanderung in die grandiose Vouraikos-Schlucht, die wir am  Anfang unserer Reise, Sonntags von oben am Kloster Mega Spileon, schon einsehen konnten. Wir fuhren mit dem Zug vom Bahnhof in Diakofto nach Zachlorou.

Griechenland 2016 (625-2)
Griechenland 2016 (630)
Griechenland 2016 (637)
Griechenland 2016 (640)

Der 12 km lange Weg führt den Schienen entlang. Durch mehrere Tunnels und über einige Brücken. Schwindelfreiheit wäre von Vorteil. Und ja, dies ist der offizielle Wanderweg.

Griechenland 2016 (645)
Griechenland 2016 (654)
Griechenland 2016 (655)
Griechenland 2016 (647)

Griechenland 2016 (658)
Griechenland 2016 (667)
Griechenland 2016 (675)

Griechenland 2016 (681)

Griechenland 2016 (662)
Griechenland 2016 (669)
Griechenland 2016 (689)
Griechenland 2016 (685)

Wir fuhren weiter Richtung Patras. Suchten einen ruhigen Übernachtungsplatz, der Nahe des Fährhafens liegt. Fanden dies ca. 20 km Süd-Westlich von Patras, am keinen Fischerhafen von Alikes.

Griechenland 2016 (691)
Griechenland 2016 (692)

Nach dem Frühstück, es setzte leichter Regen ein, ging es nochmals zum tanken. Nochmal die aller letzten griechischen Produkte, wie Käse Milch und Weihrauch, den es im Lidl im Angebot gab, einkaufen.

Griechenland 2016 (749)

Auf der gesamten Reise legten wir 3522 km zurück.

Davon sind wir auf dem Peloponnes 1185 km gefahren.

Inklusive unserer drei off road strecken mit 60 km.

Unsere Reiseführer waren:

Das Womo Buch – Mit dem Wohnmobil auf die Peloponnes.

MDMOT – Offroadstrecken Peloponnes Griechenland.

Rother Wanderführer – Peloponnes.

Und natürlich unsere eigenen individuellen Erfahrungen.

Griechenland 2016 (705)
Griechenland 2016 (709)
Griechenland 2016 (706)
Griechenland 2016 (720)
Griechenland 2016 (723)
Griechenland 2016 (731)

Griechenland 2016 (726)

In der Schweiz, kurz nach dem Gotthard Tunnel, übernachteten wir ein letztes Mal.

Griechenland 2016 (739)
Griechenland 2016 (743)

5 Gedanken zu „Griechenland 2016“

  1. Hallo Moni und Klaus,

    eine schöne Internetseite habt Ihr da!!

    Wir haben seit Anfang April das gleiche Gespann wie ihr, und sind gerade dabei Griechenland für Juni zu planen. Könnt Ihr uns die genauen Daten von dem Traumplatz schicken?
    Wir waren 2014 das letzte Mal auf der Peleponnes mit unserem ausgebauten Landy.

    Schöne Grüße und eine tolle Reise noch
    wir werden Eure Berichte mitverfolgen:)

    Wolfgang und Manuela

  2. Hallo Moni und Klaus,
    das ist doch unglaublich. Fast 100 % eurer Tour haben wir in den letzten 35 Jahren auch gemacht.
    Vor allem die Gegend um Epidauros ist unsere zweite Heimat geworden.
    Am 24. Mai waren wir in der gleichen Taverne in Vathy.
    Joachim Will

  3. Hallo Moni und Klaus,

    ein TOP Reisebericht mit SUPER Fotos. Wir sind ganz platt und haben schon wieder Fernweh nach Griechenland.
    Ihr habt einmalige Übernachtungsplätze gefunden – das hätte uns auch gefallen.
    Im Herbst fahren wir auf jeden Fall auch wieder nach Griechenland.
    Weiter so – gefällt uns wirklich sehr gut eure Reise 🙂 🙂

    Gruß aus der Nachbarschaft 🙂
    Cordula und Mischel

  4. Hallo ihr zwei
    Super Reise mit tollem Bericht und Bildern !!
    Ich war 1982 auf dem Pellepones allerdings damals mit dem Motorrad und noch ohne Anna 😉
    Einiges was ihr euch angesehen habt kenne ich auch .
    Wenn man das nun so liest und eure tollen Übernachtungsplaetze sieht bekomm ich sofort Fernweh. und würde am liebsten gleich losfahren 😉
    Was mir auch sehr gut gefällt ist eure tolle Tischdecke !! 🙂
    LG von Anna und Rainer

  5. Hallo Toni und Klaus,

    wie haben Euren tollen Reisebericht mit großem Interesse gelesen und die schönen Aufnahmen genossen. Wir beide haben seit Weihnachten unser erstes Gespann (eine Bimobilkabine auf Toyota Hilux) und freuen und schon riesig auf unsere erste größere Tour im Sommer nach Griechenland. Wollen da auch in erster Linie auf die Peloponnes und dann weiter nach Norden bis nach Albanien. Solltet Ihr Tipps für tolle Plätze, Tavernen oder Strände haben, wären wir natürlich sehr interessiert.

    Mit lieben Grüssen Annette und Dieter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.